Das Brummihof-Team

Das Brummihof-Team besteht aus engagierten Mitarbeiterinnen. Mit Begeisterung setzen wir uns für die Reggio-Pädagogik ein. Unsere pädagogische Grundhaltung haben wir gemeinsam in folgendem Leitsatz zusammengefasst: 

 

Alle Talente sind willkommen!

Die Wälder wären zu still, wenn nicht alle Vögel singen würden.

(nach Henry van Dyke)

 

Unsere alltägliche Arbeit richten wir nach den Grundsätzen der Reggio-Pädagogik aus. Das lässt jede von uns eine bestimmte Haltung gegenüber Kindern und Eltern einnehmen. Wir als Pädagoginnen einer Reggio-Einrichtung:

 

  • legen großen Wert auf das Entstehen einer positiven und vertrauensvollen Bindung zwischen den Kindern und uns. Das ist die Basis, dass sich jedes Kind täglich zu neuen oder vertiefenden Erfahrungen herausfordern lässt.
  • nutzen Bildungsbeobachtungen um jedes Kind wertschätzend zu beachten. Die Kinder teilen sich uns auf vielfältige Weise mit. Unser Anliegen ist es, die Botschaft eines jeden Kindes zu verstehen.
  • begleiten die Kinder bei der Bearbeitung ihrer selbstgewählten Lernthemen, indem wir verstehen, welche Art der Unterstützung sie von uns brauchen und ihnen diese Hilfestellung geben.
  • sehen die Eltern ganz klar als Experten für ihre Kinder an und schaffen immer wieder Möglichkeiten, sie als wertvolle Gesprächspartner in unsere Arbeit mit einzubeziehen.

 

Neben dieser pädagogischen Grundlage haben wir als Team den Spaß daran, gemeinsam mit den Kindern zu musizieren, zu singen, zu tanzen und beim darstellenden Spiel die Kreativität zu entfalten.

Das Team des Brummihof

Sara Schürmann, Einrichtungsleitung:

"Als überzeugtes Mitglied des Vereins Dialog Reggio ist es mir wichtig, mit unserer Einrichtung dazu beizutragen, dass die Reggio-Pädagogik sich auch in Nordrhein-Westfalen durch zertifizierte Einrichtungen etabliert. Mir persönlich gefällt am besten an ihr, dass es ein kunstpädagogischer Ansatz ist. Ich mache gerne kunstpädagogische sowie musikalische Aktionen mit den Kindern und halte es für unverzichtbar, dass innerhalb der Reggio-Pädagogik auf individuelle Ergebnisse gesetzt wird."

Bärbel Biermann, Hauswirtschaftskraft:

"In der Brummihof-Kita gefällt mit besonders das familiäre Klima. Die kleinsten Kinder essen immer in der Küche, so wie zu Hause auch. Das ist eine heimelige Stimmung, die ich sehr genieße. Essenszubereitung ist ein kreativer Prozess und ich schaffe gerne Gelegenheiten, bei denen die Kinder auch mal mitmachen dürfen."

Janina Freiberger, Pädagogische Fachkraft:

"Mir gefällt an der Reggio-Pädagogik besonders, dass bei spannenden Ausflügen die örtliche Umgebung von den Kindern erkundet wird (Sozialraum-Bezug). Als ehemalige Chemielaborantin kann ich die Lust der Kinder, naturwissenschaftliche Zusammenhänge zu erforschen gut nachvollziehen. Hierbei rege ich sie gerne reggiogerecht zum Wissenserwerb durch eigenständiges Ausprobieren an."


Elisabeth Freiberger, Logopädin:

In unserer pädagogischen Arbeit ist es uns wichtig die bestmögliche Förderung der Kinder zu gewährleisten. Wir greifen hierbei auf die Unterstützung von Fachleuten zurück. Elisabeth Freiberger arbeitet als Atem-, Sprech- und Stimmtherapeutin mit den Brummihof-Kindern, die von einer besonderen sprachlichen Förderung profitieren.

Ute Gerheim, Hauswirtschaftskraft:

"In der Küche bin ich dafür verantwortlich, Essen und guten Geschmack den Kindern näher zu bringen. Den Essensplan gestalte ich vielfältig mit Obst und Gemüse der Saison. Mein Wunsch ist, dass die Kinder Spaß und Freude am Essen haben und auch gerne neue und ungewohnte Speisen ausprobieren. Dabei bin ich gerne kreativ, sodass das Mittagessen immer wieder spannend ist."

Sina Havermann, Pädagogische Fachkraft:

"An der Reggio-Pädagogik liegt mir besonders, dass die Arbeit zwischen der Kita und dem Elternhaus auf einer partnerschaftlichen Ebene stattfindet. Des Weiteren sind mir sportliche Impulse gerade für unsere kleineren Kindergartenkinder  sehr wichtig. Auch gestalte ich gerne musikalische Einheiten mit orffschen Instrumenten und begleite diese mit der Gitarre."


Monique Kobusch, Pädagogische Fachkraft:

"Innerhalb der Reggio-Pädagogik finde ich es wichtig, dass die Dokumentation der Kinder an ihren Stärken orientiert ist. Die älteren Kinder werden am Dokumentationsprozess beteiligt und können so selber feststellen, welche Fortschritte sie  gemacht haben. Diese Vorgehensweise stärkt besonders das Selbstwertgefühl."

Nicole Schmidt, Pädagogische Fachkraft:

"Am reggio-orientierten Ansatz gefällt mir besonders gut, dass die Themen, die jedes Kind mit in die Kita bringt, aufgegriffen und bearbeitet werden können. Dadurch wird ein ganzheitliches Lernen mit Kopf, Herz und Hand angeregt."

Nadine Vollmer, Pädagogische Fachkraft:

"Ich finde positiv an der Reggiopädagogik, dass die Kinder in den Kinderkonferenzen an Entscheidungsprozessen beteiligt werden und aktiv  mit entscheiden dürfen. So sind die Kinder „Mitplaner“ bei Festen und Projekten und werden am Ablauf der bildungsrelevanten Projekte und Themen beteiligt. Mir bereitet es großen Spaß Aktionen in der Natur und mit Tieren durchzuführen."


Das sagt der Experte

„In der Reggio-Pädagogik sind die pädagogischen Fachkräfte Spiegel der Kinder. Auch sie sind Entdecker, Forscher, Künstler. Sie entdecken zum Beispiel die besonderen Fähigkeiten jedes einzelnen Kindes. Sie wollen mit den Kindern die Wunder der Welt erforschen, und sie möchten die gemeinsamen Entdeckungen und Forschungen anschaulich und ansprechend dokumentieren.

 

Das alles passiert in der Borgholzhausener Kita Brummihof. Das Team und seine Leitung Sara Schürmann sind auf dem Weg zu einer reggio-inspirierten Kindertageseinrichtung. Diesen Weg gehen sie mit Energie und Leidenschaft, unterstützt von den Kindern und ihren Eltern. Ich freue mich, dass ich das Team auf seinem Weg begleiten kann.“

 

Prof. Dr. Tassilo Knauf

Vorsitzender von Dialog Reggio Deutschland e.V.


Mehr zu unserem Konzept finden Sie hier

Kontakt:
Kita Brummihof

Versmolder Straße 27

33829 Borgholzhausen

 

Telefon: 05425 9541500

Mail: info@kita-brummihof.de